Tibet Permit Informationen


Tibet ist eine autonome chinesische Provinz. Dafür ist neben den chinesischen Visum eine sogenannte Tibet Permit nötig.

Zuerst muss das Visum beantragt werden. Dazu empfehlen wir eine Reisebestätigung mit Originalstempel, der genau die Reise und die Teilnehmer aufzeigt. Manchmal besteht der chinesische Konsul auf dem Stempel. Am besten Sie bitten Ihr Reisebüro in der Schweiz um eine Reisebestätigung mit Stempel.

Hinweise im Internet und Foren, den Behörden bei der Erteilung des Chinavisum einen Reiseplan ohne Tibet vorzulegen und einen falschen Ausreiseflug zu nennen, sind Quatsch. China will den Tourismus entwickeln und weiss, dass viele Reisende gerne nach Nepal über den Landweg ausreisen möchten. Das wird nicht gerne gesehen, aber akzeptiert.

Für die Tibet Permit muss das Visum vorliegen und als Kopie nach Lhasa zu einen Reiseveranstalter weitergeleitet werden. Dieser holt bei den Behörden die Tibet Permit ein.

Eine direkte Beantragung ist nur für Ausländer möglich, die in China leben und mit hohen bürokratischen Aufwand verbunden. Spezialisten lohnen sich, der Zeitaufwand ist beträchtlich.

Nach 10-14 Tagen wird in der Regel die Tibet Permit erteilt. Sie müssen die Reise so organisieren, dass Sie die Tibet Permit vor dem Eintritt nach Tibet zeigen könen. Bei den Tibet Permit handelt es sich um eine Papierzulassung, die der Reiseveranstalter in Tibet erhält und vom Reisenden während der ganzen Reise mitgeführt werden muss.

Die Tibet Veranstalter haben in Peking oder Xian Vertretungen, wo die Tibet Permin den Reisenden ausgehändigt wird.

Wir vom Visadienst sind in der Einholung des Chinavisa sehr routiniert und können auch mit der Erlaubnis für den Besuch in Tibet weiterhelfen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.